Sep 30

… dass ich trinkfest sei? Mir wird doch beim zweiten Bier bereits blümerant zumute!

Erwähnte ich schon, dass “Die Ankunft” im “Standard” recht gut weggekommen ist?

Sep 30

Worum geht es?

Im dritten Band des Heritage-Zyklus macht man sich auf den Weg zur vermuteten Heimatwelt der bösartigen Zardalu.

Wie sieht das Buch aus?

Ein nettes MMP, als Zweiteiler mit Band 4 inklusive.

Wie ist der Stil?

Sheffield schreibt schnörkellos, charakterisiert mit einfachen Strichen, schafft aber eine sehr schöne Atmosphäre voller sense of wonder.

Was gefiel?

Die vertrackte Geschichte mit ihren Rätseln und Auflösungen.

Was gefiel nicht so?

Ich kann nicht klagen, der Roman hat mich prima unterhalten.

Zu empfehlen?

Aber ja.

Sep 29

In den kommenden Tagen wird es wieder viele Blogeinträge geben, denn ich habe u. a. fünf Bücher in Kasachstan gelesen und ein paar richtig spacige Fotos habe ich auch gemacht.
Aber jetzt muss ich erstmal duschen. Man stellt sich gar nicht vor, was für schöne Gerüche man nach einer Nacht in der Economy Class entwickeln kann…

Sep 6

Es ist mal wieder so weit: Dirk reist ab (wenngleich wohl das letzte Mal in diesem Jahr). Diesmal geht es ins schöne Kasachstan, dem Land, in dem die Raketen starten (da dort das Sternenstädtchen Baikonur zu finden ist, der Weltraumbahnhof der Russen). Ich bin mir nicht sicher, ob in den verschiedenen Provinzstädten, die ich im Verlauf der drei Wochen meines Aufenthaltes besuchen werde, die Hotels alle W-Lan haben, daher erwartet bitte nicht, dass ich mich bis zu meiner Rückkehr am 29.9. allzu häufig zu Wort melde. Ich wünsche Euch jedenfalls einen angenehmen September!

Sep 2

Es gibt nicht viel zu berichten - oder doch? Nachdem ich in den letzten Tagen jubelnde Teenager davon abhalten musste, mich mit Unterwäsche und Teddybären zu bewerfen (nun, ganz so schlimm war es vielleicht nicht, ich übertreibe etwas), überlege ich mir gerade, was ich vom DPP-Ergebnis halten soll, das ich natürlich schon kenne (Ihr aber noch nicht, zumindest jetzt gerade nicht). Wir mussten diesmal bei der Statistik auf die bewährte Hilfe von André Piotrowski verzichten, der derzeit im Krankenhaus weilt (gute Besserung, falls Du das hier liest, André!).
Darüber hinaus warte ich auf das Cover von “Eobal”, vermute aber, dass mich vor meiner Abreise nach Kasachstan nichts mehr ereilen wird. Ich habe gestern ein wenig weiter an Kaiserkrieger # 4 geschrieben, in den letzten Wochen ging es beruflich bei mir jedoch so wild her, dass ich kaum die innere Ruhe gefunden habe, schriftstellerisch tätig zu sein. Sobald ich Bestsellerautor bin und meine Insel in der Karibik erworben habe, wird das natürlich alles anders.
Es gibt seit Neuestem wieder eine kleine Chance, dass ich zum BuCon kommen kann - eine ursprünglich dort liegende berufliche Aufgabe wackelt etwas. Sollte es also doch noch für mich möglich sein, werde ich trotzdem nicht an der DPP-Verleihung teilnehmen, da die Planungen der Herren Ritter & Hillenbrandt schon so weit fortgeschritten sind, dass ich nur noch stören würde. Und das will ich natürlich nicht. Aber ich weiß ohnehin erst nach meiner Rückkehr aus Kasachstan Näheres, darauf spekulieren kann ich derzeit noch gar nicht richtig.

Sep 1

Da meine Schwester, die Seekuh, total schlecht darin ist, sich selbst zu vermarkten, erlaube ich mir, auf eine aktuelle Neuveröffentlichung hinzuweisen - nämlich auf die Anthologie “Der wahre Schatz”, die allerlei Storys sammelt, die auf fantasyguide.de online gewesen sind. Und darunter befindet sich auch eine Geschichte von Sylke Brandt und deswegen müsst Ihr alle sofort das Buch kaufen. Danke.

In Bälde erscheint auch bei Arcanum eine Steampunk-Anthologie, in der gleichfalls eine Story der Seekuh enthalten ist. Auch dieses Buch ist von Euch allen unmittelbar nach Erscheinen zu erwerben. Mindestens.

Ein längeres Interview mit der Seekuh gibt es übrigens im neuen Terracom!