Apr 16

In den letzten Tagen habe ich, entgegen meiner sonstigen Gewohnheit und Gelegenheit, wieder ein paar DVDs schauen können. Darunter waren die ersten Folgen von Red Dwarf sowie ein Klassiker der internationalen Science Fiction. Red Dwarf war sehr witzig, und obgleich ich nie vorher eine Episode gesehen hatte, kam es mir seltsam vertraut vor. Das lag sicher vornehmlich daran, dass meine Kinder alte “Robot Wars”-Fans sind, und der Kommentator dieser britischen Fernsehshow der Hauptdarsteller des Dave Lester in der Serie ist, nämlich Craig Charles. Nachdem ich diese gewollt komischen Episoden genossen hatte, holte ich eine alte Videokassette aus dem Archiv und sah mir noch einen ungewollt komischen Film an: “Hydra - verschollen in Galaxis 4″, in dem es um ein Raumschiff geht, das eigentlich Astra heißt und Galaxis 4 nicht mal nahe kommt (wo auch immer dieser mysteriöse Ort auch sein mag). Ich könnte viel über diesen Meilenstein der SF-Filmproduktion sagen, aber jemand anders hat alles wichtige schon vor mir gesagt, nämlich der Rezensent bei badmovies.de, daher hier zum Schluss nur ein Link.

Comments are closed.